Häufige Fragen von Holzkäufern


Hier finden Sie Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen von Holzkäufern zu ICELT.

Welchen Nutzen habe ich durch ICELT?

ICELT schützt Ihr Rohholz vor Verlust im Wald und auf dem Transport zu Ihnen. Bei Bedarf können Sie jederzeit überprüfen, ob Ihr Holz vollständig seinen Bestimmungsort erreicht hat. Dies sorgt für eine hohe präventive Wirkung vor Holzverlust und sorgt im Zweifel für rasche Aufklärung.

 

Wie schützt ICELT mein Holz vor Verlust?

Als Holzkäufer haben Sie die Möglichkeit, jederzeit bei ICELT Auskunft über den Verbleib Ihres Holzes zu erhalten. ICELT gleicht dafür die Fahrdaten zertifzierter LKW mit einer Koordinate ab und sieht wer dort zu welchem Zeitpunkt geladen hat. Sie erhalten dann Auskunft, ob dort nicht nachvollziehbare Abfuhrbewegungen vorliegen oder nicht. Gleichzeitig sorgt ICELT mit dieser "Transparenz auf Anfrage" für einen hohen präventiven Schutz, der potentielle Holzdiebe abschreckt.

 

Wozu verpflichte ich mich durch meine Teilnahme bei ICELT?

Die Auflage für Sie als Holzkäufer ist im Wesentlichen, dass Sie grundsätzlich nur Spediteure mit ICELT-Gütesiegel beauftragen.

 

Was kostet mich ICELT?

Als Holzkäufer zahlen Sie einen Jahresbeitrag von 3 Cent je Festmeter Jahreshandelsvolumen bzw. Jahreseinschnitt. Darin sind die Kosten für die Zertifizierung sowie für etwaige Audits vollständig enthalten.

 

Ab wann lohnt sich ICELT für mich?

Die Kosten von ICELT belaufen sich auf weniger als 0,1 % des gesicherten Warenwerts. Das heißt der ICELT-Schutz lohnt sich für Sie bereits, wenn dadurch der Verlust von einem von 1.000 Festmetern verhindert oder aufgeklärt wurde.

 

Was nützt mir ICELT, wenn ich bevorzugt nach Werksmaß kaufe?

Bei der Abrechnung nach Werksmaß signalisieren Sie durch das ICELT-Gütesiegel, dass Sie Verantwortung für das von Ihnen gekaufte Holz übernehmen, auch über die Werksgrenzen hinaus. Durch ICELT können sowohl Käufer als auch Verkäufer sicher sein, dass die Menge, die den Wald verlässt, auch tatsächlich im Werk eintrifft. Diskussionen über größere Mengendifferenzen bei der Abrechnung gehören damit der Vergangenheit an. Das stärkt das Vertrauen Ihrer Kunden und Ihr Ansehen als Handelspartner.

 

Wo erfahre ich, welche Spediteure das ICELT-Gütesiegel haben?

Eine aktuelle Liste von zertifizierten Unternehmen finden sie hier.


Wie erhalte ich das ICELT-Gütesiegel?

Zum Erhalt des ICELT-Gütesiegels senden Sie eine freiwillige Selbstverpflichtung an ICELT. Die einzelnen Schritte zum Gütesiegel finden Sie hier erläutert.

 

Wofür steht ICELT?

ICELT (gesprochen „Ei-ßellt“) ist die englische Abkürzung für „Unabhängiges Gütesiegel für den europäischen Rundholztransport“ und wurde 2014 als branchenunabhängiger Verein gegründet. Zweck des Vereins ist die Prävention von Holzverlusten sowie die Logistikoptimierung in der Holztransportkette. ICELT versteht sich als neutrale Institution in der Holzbranche. Um die Interessen von Waldbesitz, Holztransportgewerbe und Holzkäufern zu berücksichtigen, gibt es den ICELT-Beirat mit Vertretern aus der Branche.



Infos für Holzkäufer


Direktlink


Sie haben weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner ist

Sebastian Seidel

E-Mail: seidel@icelt.de

Telefon: 0151 / 52 74 61 07